WorkVision BarCamp

Tag Archives: Führung

Lead me if you can!

Positive Leadership erfahrbar machen

Wenn Theorie durch praktisches Ausprobieren – im Sinne des systemisch-konstrukivistischen Lernen nach Heinz von Foerster – erfahrbar und erspürbar wird, ist der Lerneffekt  ist meist größer. Diese Übung verknüpft Erfahrungslernen in der Führungsarbeit (Leadership) mit dem PERMA-Modell. Dieses Rollenspiel thematisiert sowohl die Herausforderungen des modernen Leadership als auch die Bedürfnisse der Teammitglieder.

PERMA ist ein Akronym und wurde vom Martin Seligman (2011) konzipiert. Hinter diesem Kürzel verstecken sich die fünf Zutaten für das Aufblühen (Flourishing):

  • P       Positive Emotions
  • E       Engagement
  • R       Relationships
  • M      Meaning
  • A       Accompolishment

In der Reflexions und Austauschphase im World-Cafe-Style werden wir Ideen und Impulse sammeln, und eine Team- und Organisationskultur des Aufblühens zu kreieren. Eine Kultur in der man gerne ankommt und bleibt.

Gewinner WIFI LENA Award 2019: Bestes Konzept in der Kategorie: Innovative Lernkonzepte in der Aus- und Weiterbildung„Lead me if you can! Positive Leadership erlebbar machen.“

Mag. Gottfried ist AOW-Psychologe und Personalentwickler. Als systemischer Coach unterstützt er Teams, Personen und Organisationen ihre Potentiale zu entfalten. Individuelle Reflexions- und Lernprozesse bringen die Unternehmenskultur zum Aufblühen. www.eudaimonic.at



Führung 4.0 – Mitarbeiter als Menschen führen – Verantwortung teilen

Die Fähigkeit zur Kooperation ist evolutionsgeschichtlich der Schlüssel zum Erfolg der Menschheit. Diese evolutionäre Programmierung ist in den letzten 50.000 Jahren gleich geblieben. Die Entwicklung der Menschheit erfolgte immer im Zusammenhang mit technischen Revolutionen. In immer kürzeren Abständen, bis wir nun in der digitalisierten & globalisierten Welt angekommen sind – eine sich beschleunigende Realität ständiger Veränderung, in der Veränderung zur Konstante geworden ist. Das stellt Menschen wie Organisationen vor eine große Herausforderung. Klassische Führungsmodelle greifen nicht mehr.

Wie können Unternehmen in diesen harten Zeiten bestehen?Warum macht eine Neudefinition von Führung und Organisation/Ausrichtung Sinn?

Warum rückt der Mensch und sein Potential für den Arbeitsprozess in den Vordergrund?

Warum ist der Wert des Menschens Grundlage für den Erfolg von Organisationen?

Warum müssen Mitarbeiter befähigt werden, Verantwortung zu übernehmen?

Warum ist langfrister Erfolg über den kurzfristigen (Zahlen) zu stellen?

Mag. Dr. Martin Mader

Martin Mader ist Leiter des Careercenters der Universität Salzburg