WorkVision BarCamp

Nach dem Camp ist vor dem Camp:
WorkVision BarCamp 2018

8. und 9.11.2018, Techno-Z Salzburg.

 

WVBC#2: Wieder treffen sich Menschen namhafter Unternehmen der Region, um sich in 4 Punkten zu inspirieren:

  • Haben wir die innovationsfreundlichste Unternehmenskultur?
  • Bekommen wir immer die besten Mitarbeiter und Führungskräfte?
  • Basiert unser Unternehmenserfolg auf persönliche Entfaltung aller?
  • Ist Spirit im Unternehmen vorhanden, Sinn und Persönlichkeit zu entfalten?

Die Form des BarCamps, der Spirit der Teilnehmer und der Mix aus Wirtschaft (Profit und Non-Profit), Wissenschaft und Kunst macht den Austausch reichhaltig. Die Sessions lassen über den Tellerrand blicken und regen an. Wir blicken heute in die Arbeit der Zukunft und gestalten sie jetzt mit großem Beteiligungswillen aller.

 

 

Moderation:

Christian Holzer
Work-Life-Balance-Experte
Martin Seibt
Kooperationsexperte, WKS Netzwerk-Expertsgroup

 


 

Programm
2. Salzburger WorkVision BarCamp

Donnerstag 08.11.2018

 

08:30 – 09:00

  • Ankommen, Begrüßung

09:00 – 10:00

  • Eröffnung, Vorstellen der TN (Tags) und Sessionpräsentation

10:00 – 10:30

  • Voting für Sessions und Vorstellung des Sessionplanes

10:30 – 10:45

  • Pause für Networken

10:45 – 11:45

  • Parallel: Session 1 und 2

12:00 – 13:30

  • Gemeinsames Mittagessen

13:30 – 14:30

  • Parallel Session 3 und 4

14:45 – 15:45

  • Parallel Session 5 und 6

15:45 – 16:30

  • Pause für Networken

16:30 – 17:30

  • Keynote: Prof. Mag. Marco Tamayo, Classical guitar

    „Komplexität mit Leichtigkeit handhaben“

    Mit dem Gedanken der Einfachheit statt Komplexität auf die Bühne zu gehen, um optimal seine Potenziale ausschöpfen zu können. Marco Tamayo präsentiert zusätzlich 8 Grundregeln für die Vereinfachung des komplexen Gitarrenspiels. Erläuterungen und Echzeiterlebnis des hochklassischen Könnens des Künstlers. Was für die Gitarre gilt, könnte auch im Unternehmen zur Anwendung gebracht werden.

     

    Marco Tamayo ist Preisträger namhafter internationaler Musikpreise und tritt mit namhaften Orchestern und Dirigenten rund um den Erdball auf. Er ist Professor an der Universität Mozarteum Salzburg und am Landeskonservatorium Klagenfurt. Mit seiner Buchveröffentlichung „Essential Principles for the performance on the classical guitar“ hat er weltweit die Annäherung an den Höchstlevel der klassischen Gitarre entscheidend verändert.

    Er ist künstlerischer Leiter des Michelle Pittaluga Int. Guitar Wettbewerbs in Alessandria, Italien. Die italienische „La Stampa“ sagt über Marco Tamayo: „Der König der Gitarre“.

    www.marcotamayoedition.com

    https://www.youtube.com/watch?v=B0and9XN7Q0

18:30

  • Abendessen (Selbstzahler)
    Im Herzen Salzburgs. Johanneskeller im Priesterhaus, Richard-Mayr-Gasse 1. Eigentümer Peter Lammer lebt als Gastronom den wertschätzenden Umgang ohne Hierarchien in seiner Betriebsführung. Er wird für das Camp eine Session einreichen.

 

Freitag 09.11.2018

 

09:00 – 10:00

  • Fixsession: Experiment Keynotetransfer – Anwendung im Unternehmen.
    Sessionleiter: Martin Seibt und Christian Holzer

10:15 – 11:15

  • Parallel Session 7 und 8.

11:15 – 11:45

  • Pause für Networken

11:45 – 13:15

 


Der Veranstalter Christian Holzer stellt sich vor:

Systemischer Coach und Work-Life-Balance Unternehmensberater, Salzburg.

500 Karrierecoachings, SN-Karrierekolumnist, Fair-Play-Sendereihe Radiofabrik und WorkVision Interviewreihe „Salzburger Wirtschaft“. Zahlreiche Unternehmenskulturarbeiten mit Unternehmen in Salzburg und Bayern. Autor von „Unternehmenskonzepte zur Work-Life-Balance“ (2013). Karriereseminare an den Careercentern der Universitäten Salzburg und Bozen. Innovationsseminar „Herzenslust. Das neue Arbeiten“ seit 2016 an der Universität Salzburg und Universität Mozarteum zum mutigen interdisziplinären Zusammenwachsen von jungen AkademikerInnen und modernen Wirtschaftsunternehmen.

 

Warum ich das WorkVision BarCamp veranstalte?

 

Ich arbeite täglich in der Gegenwart an der Zukunft mit inspirierten Menschen: In Karriereentwicklungen, in der Arbeit an Unternehmenskulturen und in journalistischen und satirischen Beiträgen. Wirklich gute Arbeit zeigt sich mir in Leidenschaft, guten persönlichen Beziehungen und Work-Life-Balance. Daher hole ich nun inspirierte Menschen und Unternehmen zum WorkVision BarCamp im Oktober in Salzburg am Techno-Z zusammen. Ein persönlicher Austausch einer Community des Vertrauens.

 

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave